Vita Vortex - Installationsanweisung

Vor dem Anschluß bitte beachten!

  • Der Vita Vortex Trinkwasserwirbler darf nicht an Armaturen angebracht werden, die an ein Niederdruck-Warmwassergerät angeschlossen sind. Das Niederdruck-Warmwassergerät könnte dem entstehenden Rückstau nicht standhalten und undicht werden. Fragen Sie im Zweifelsfall unbedingt Ihren Lieferanten. *)
  • Der Vita Vortex Trinkwasserwirbler darf nur an einen Wasserhahn angebracht werden, der dem durch den Rückstau entstehenden Druck standhält.
    Fragen Sie bitte im Zweifelsfall den Lieferanten bzw. Hersteller des Wasserhahns. *)
  • Der Vita Vortex Trinkwasserwirbler ist kein Wasserfilter!
    Entspricht Ihr Leitungswasser nicht der Trinkwasserverordnung und/oder Ihr Wasserwerk arbeitet mit Ausnahmegenehmigungen (kann beim Wasseramt nachgefragt werden), ist ein entsprechend vorgeschaltetes Filtersystem von Vorteil.

*) Bei 4 bar Leitungsdruck entstehen ca. 3,7 bar Rückstau.

Anschluß des Trinkwasserwirblers

Anschluß des Trinkwasserwirblers
  1. Schrauben Sie das Trichterglas von der Wirbelkammer ab.
  2. Entfernen Sie den am Wasserhahnausgang angeschraubten Strahlregler.
  3. Überprüfen Sie, ob Ihr Strahlregler ein Innen- oder Außengewinde aufweist.
    Hat er ein Innengewinde (meist M22x1), schrauben Sie die Wirbelkammer direkt an Ihren Wasserhahn.
    Hat der Strahlregler ein Außengewinde (meist M24x1), verwenden Sie den beigefügten Gewindeadapter.
    Der Trinkwasserwirbler läßt sich per Hand leicht an- und abschrauben.
    Bitte verwenden Sie dafür keine Zange!
  4. Lassen Sie beim ersten Gebrauch das Gerät ca. 10 Minuten laufen.

Die beste Wirkung des Trinkwasserwirblers erhalten Sie bei voll aufgedrehtem Wasserhahn!

Jeder einzelne Trinkwasserwirbler wir von uns vor der Auslieferung einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Sollten Sie wider Erwarten dennoch einmal Grund zur Beanstandung haben, wenden Sie sich bitte umgehend an uns.